Terroranschlag in der Stadt Suruç im Nordkurdistan (Türkei)


KRISENKAPITALISMUS = KRIEGSKAPITALISMUS

KRISENKAPITALISMUS = KRIEGSKAPITALISMUS


Bisher mindestens 30 Tote bei Terroranschlag im kurdischen Suruc im Nordkurdistan (Türkei)

Die Türkei ist mitverantwortlich
 
Die Regierungspartei AKP unterstützt die chadistischen Kräfte, darunter auch den Islamistischen Staat (IS). Der Geheimdienst der Türkei (MIT) lieferte volle Lastwagen mit Waffen an IS. Der damalige Premierminister und heutige Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erklärte öffentlich: "Sie dürfen keinen Lastwagen des (Geheimdienstes) MIT stoppen, Sie haben dazu keine Befugnis! Diese Lastwagen transportierten humanitäre Hilfsgüter."
 
Noch während der Durchsuchung tauchte der Gouverneur von Adana auf, Hüseyin Avni Cos. Er wies die Gendarmerie an, die Fahrzeuge unverzüglich weiterfahren zu lassen. "Die Lastwagen fahren auf Anordnung des Premierministers persönlich", erklärte er und überreichte dem Staatsanwalt ein Schreiben vom regionalen MIT-Chef und von ihm selbst. Den Kontrolleuren blieb nichts anderes übrig, als den Konvoi weiterfahren zu lassen. Es ist klar, dass die Türkei für den Terroranschlag in der kurdischen Stadt Suruç mitverantwortlich ist.
 
Der IS ist barbarisch. Die Barbarei weitet sich aus. Die Türkei macht mit und sie ist mitverantwortlich. Sie will die Solidarität der fortschriftlichen Gesellschaft im Gebiet abschaffen.
 
Hoch die internationale Solidarität

Kurdisch-Türkisch-Schweizerischer Kulturverein (KUTÜSCH)
 

 

KUTÜSCH

Kurdisch-, Türkisch- und Schweizerischer Kulturverein

 

 

Bu blogdaki popüler yayınlar