WIR PROTESTIEREN GEGEN STAATSGEWALT IN DER TÜRKEI UND ÜBERALL AUFS SCHÄRFSTE

Aus der Presse:
Neue Zürcher Zeitung / 01. Juni 2013
Gewaltsames Vorgehen der Polizei, Verletzte bei Protest gegen Erdogan

In der türkischen Metropole Istanbul ist die Polizei mit Gewalt gegen Demonstranten vorgegangen, die gegen die Neugestaltung eines Park im Stadtzentrum protestierten. (Reuters) Bei Protesten gegen die konservative Regierung des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan ist es zu Zusammenstössen zwischen Demonstranten und der Polizei in Istanbul gekommen. Die Sicherheitskräfte setzten am Freitag im Gezi-Park am zentralen Taksim-Platz im europäischen Teil von Istanbul Tränengas und Wasserwerfer gegen mehrere hundert Demonstranten ein. Nach Angaben eines Ärzteverbandes wurden mehr als 100 Personen leicht verletzt.
Eine wachsende Zahl von Demonstranten hatte in den vergangenen Tagen den Park besetzt. Sie wollten damit die Abholzung von Bäumen verhindern. (…)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Spiegel:
Polizeigewalt in Istanbul: Mit Knüppeln gegen die Wutbürger vom Gezi Park
In Istanbul schlägt die Polizei friedliche Proteste von Umweltschützern brutal nieder. Nun solidarisieren sich Zehntausende mit den Demonstranten. Die Revolte eskaliert - und bringt die Regierung von Premier Recep Tayyip Erdogan in Bedrängnis.
(…) Der Gezi-Aufstand könnte die Regierung Erdogan erstmals seit langem ernsthaft in Bedrängnis bringen. Am Abend sprang der Protest über auf andere Städte. Selbst in Berlin versammeln sich Menschen zu Solidaritätskundgebungen. In Ankara soll die Polizei Meldungen zufolge mit Tränengas gegen Demonstranten vorgegangen sein, unter ihnen viele Anhänger der größten Oppositionspartei. Sie marschierten in Richtung AKP-Zentrale und riefen: "Der Widerstand ist überall!".
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Globalisierter Kapitalismus = chronische ökonomische Krise à politische Krise = Chaos + Staatsgewalt

NEIN ZUR STAATSGEWALT IN DER TÜRKEI UND ÜBERALL
NEIN ZUM KAPITALISMUS IN DER TÜRKEI UND ÜBERALL
- KUTÜSCH -

Bu blogdaki popüler yayınlar